Tierschutzverein Mechernich e.V.

Den Tieren eine Stimme geben

Mechernich, 11.09.2014

Am 10.09.2014 erhielten wir folgende Zuschrift einer Tierfreundin einschließlich entsprechender Fotos:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

nachfolgende Bilder stammen ganz aktuell (9.9.2014) von einem Unfall eines holländischen Tiertransportes auf einer deutschen Autobahn auf dem Weg nach Italien.


Das Video vom Unfallort will ich Ihnen ersparen. Die Bilder und Schreie der zwischen den Leitplanken eingeklemmten und verendenden Schweine könnten Ihnen den nächtlichen Schlaf rauben.

Wieso dürfen LKWs - beladen mit Tieren - quer durch unser ganzes Land fahren und so die Umwelt belasten und für unendliche Qualen der Tiere sorgen ?

Wieso gibt es kein Gesetz, dass Schlachttransporte einen Zeitrahmen - von z.B. 2 Stunden - nicht überschreiten dürfen ?

Wieso dürfen Tiere - unter anderem auch von holländischen Unternehmern, die ihr dreckiges Geschäft im eigenen Lande nicht mehr ausüben dürfen - in Großmastanlagen auf deutschem Boden gezüchtet werden ?

Wieso darf Massentierhaltung ohne Konsequenzen und teils noch gefördert unsere Umwelt verschmutzen ?

Bitte setzen SIe sich gegen Massentierhaltung ein !
Bitte stoppen Sie sinnlose Tiertransporte !
Bitte setzen Sie sich gegen Subventionen für Nutztierhaltung in Großbetrieben ein und sorgen Sie für eine Umkehr zu einer Tierhaltung und landwirtschaftlichen Nutzung die Mensch und Tier gerecht wird !
Bitte sorgen Sie endlich dafür, dass Veterinärämter Tiere und Bürger schützen und als wirkliche Kontrolleure von Zucht-/Mastbetrieben auftreten !

Mit freundlichen Grüßen

Ulrike Bauer